animal head
logo
top curve
ImageImageImageImageImageImageImage

Zufallsbild Gallery

Sponsoren

image007

Zipfikoppnturnier

3. Zipfi Haub`n Turnier bei den Celtic Ravens

Dürnberg am 30.12.2011

Das letzte Turnier dieses Jahres war ein Spaßturnier. Originelle Ideen finden immer wieder viele Schützen die es ausprobieren. Obwohl nur ca. 40 vorangemeldet waren erschienen 80 wettererprobte Teilnehmer die dem teilweise stürmischen Wetter trotzten. Starker Schneefall erschwerte bereits die Anreise auf den Dürnberg. Die Einweisung und Anmeldung verlief ohne Probleme. Durch den fliegenden Start kam es zu keinen Verzögerungen.

Ein 14er Parcours wurde mit 3D- Tieren bestückt. Dieser war unter den Windverhältnissen ordentlich gesteckt. Ein Schuss auf den Bären wurde zur Lotterie, den musste ich ca. 2m links halten und traf doch nur den Hintern.

Trotz allem war er gefinkelt gestellt. Das Gelände, teilweise sehr steil, gemischt mit flachen Passagen gibt unzählige Variationen für die Kurssetzung her. Die Wege waren  trotz des Schneefalles auf der anspruchvollen Runde einwandfrei zu begehen.

 Zwischendurch konnte man sich bei der Labe im beheizten Zelt mit Gulaschsuppe, Würsteln und selbstgemachten Kuchen, zu sehr moderaten Preisen, ordentlich stärken.

Das Highlight war natürlich die Zipfi Haub´n Runde. Ebenfalls 14 Koppn wurden in das Gelände platziert. Rote Flecken auf unterschiedliche Distanzen zu treffen ist gar nicht wo einfach. Man wusste vorher nicht welche Punkte darunter verborgen waren. Diese kamen erst beim Ziehen der Pfeile zu Tage. Eine wirklich gelungene Idee die uns allen sehr viel Spaß und Gelächter bereitete.

Bei der Siegerehrung wurden die 2 Parcours gesondert gewertet. Hier wurden nur die Erstplatzierten mit originellen und liebevoll selbstgebastelten Preisen geehrt.

Der Sieger der Zipfi Haub´ Runde erhielt einen leckeren Jausenkorb.

Vielen Dank an die engagierten Mitglieder der Celtic Ravens die uns ein lockeres Turnier bescherten. Wir kommen sicher wieder.

Zu den Fotos

Zu den Ergebnissen allgemein

zur Zipfhaubnwertung

 

Autor Heinz

Zurück