animal head
logo
top curve
ImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Öffnungszeiten vom Parcours

Von Sonnenaufgang bis 1 Stunde vor dem Sonnenunterang und dies an 7 Tagen in der Woche

Zufallsbild Gallery

Sponsoren

image007

L 100

An alle Schützen, wer diese Startzeiten nicht liebt, wer fast 1000 Höhenmeter + 1000 Tiefenmeter bei einer Länge von ca. 13 Kilometer meidet, wer ca. 11 Std. freies Gelände hasst, wer IFAA im Hardcoremodus verspottet, sportliche,  hochtrainierte und verhungerte Ziele nicht mag, wer am Ende die Strapazen und den Milchsäureanteil im Muskel verpönt, wer leckeres Essen meidet und wem eine perfekte Organisation egal ist, wer 100 Ziele als übertrieben erachtet, der sollte um dieses Gelände und dieser Veranstaltung  einen großen Bogen machen.

Jedoch pfiffen 250 Starter darauf und konnten nach den erfolgreichen 3 Runden ihren persönlichen Stolz und ein breites Grinsen, zu Recht, nicht verbergen. Und ausgerechnet der am weitesten angereiste Schütze, ca. 850km (nix hin und zrugg), schoss mehr Punkte als seine  Anreise war. Unter dem Motto

„Wo die Realität zur Wahrheit wird“

betrachten wir es als das härteste Bogenturnier Europas.

Der grüne Parcours mit 40 Zielen:  

steil, knackig, weit, anspruchsvoll  und seeehr viel Gelände

Der blaue Parcours mit 30 Zielen:

Gromummi, Gromoiche,Gromauffi  (translate: Graben hinüber, Graben runter  und Graben nuff) und auch sehr viel Gelände.

Zum roten Parcours mit 30 Zielen:

nach einem Windwurf lagen nur noch Äste. Diejenigen Parcoursbauer haben hier im wahrsten Sinne des Wortes so richtig „geostet“ um die Runde überhaupt erst begehbar zu machen. Die Tunnelbohrmaschine war notwendig um uns sicher unterirdisch  „über“  die Bundesstraße zu bringen. Der Rest knackig und „jo na no nit“ sehr viel Gelände.

Unser herzlicher Dank gilt unserem Walter Seiwald mit allen Beteiligten und einem sensationellen Team die es erst ermöglichten mit Hartnäckigkeit und Einsatz so ein Event auf die Beine zu stellen um uns einen unvergesslichen Tag zu bereiten.

Danke ihr seid`s die Größten.

Wir alle hoffen auf ein nächstes Mal. Wer die ultimative Herausforderung sucht, hier findest du sie Punkt

Zu den Ergebnissen

Zu den Fotos

Autor Heinz

PS in eigener Sache: Mir geht’s es wie den Frauen und den Baby´s. Obwohl ich weis was mich erwartet werde ich es wieder tun. Ich glaube wir haben doch alle ein Ei im Nest. Ich freue mich schon auf meinen Piepmatz.

Zurück