animal head
logo
top curve
ImageImageImageImageImageImage

Zufallsbild Gallery

Sponsoren

image007

9. Glemmerhofturnier

9. Glemmerhofturnier „Schiessen mit Freunden“

am 12. mai 2012 in Viehofen

Einige Teilnehmer reisten bereits am Freitag zum Glemmerhof an. Um natürlich gewisse Turniervorbereitungen und den Bognhoagascht bei Freunden zu genießen.

Der Wettergott prophezeite Regen bis zu Boden und Schnee bis 1200m.

Beim Einschiessen war noch leichter Nieselregen angesagt, der sich aber im Laufe des Tages zur Sonne weiterentwickelte. Ein warmer und herrlicher Tag stand uns bevor. Die Kaltfront kam wie bestellt erst gegen Ende des Turniertages.

Die Anmeldung lief aufgrund der Voranmeldung und der vorausgefüllten Schusszettel souverän ab. 181 Teilnehmer/innen warteten bereits gespannt auf den interessanten Parcours für den die Glemmerhofer mit ihrem Namen bürgen. Zwei Damen vom BGSC Hagott „Misses Biwi“ und „Misses Benno“ schossen dieses Turnier im  traditionellen „Dirndlgwond“. Nach dem Einschiessen kam die humorvolle Ansprache von unserem Richard. Danach ging es los zu unserem 1. Abschuss.

 Der Parcours zieht sich über ca. 3 km, bei teilweise steilem Gelände, eindruckvoll durch die mit hohen Bäumen versehene Landschaft. Die Sonne brachte viel Licht und Farbe in den Mischwald und dem spannend gesetzten Parcours. 30 Abschüsse mit Liebe zum Detail und riesige Gruppen begeisterten unsere Augen und das Gemüt. Zuerst in Ruhe betrachten und genießen erst danach wurde ein Ziel auserkoren.

Die Entfernungen lagen alle im moderaten aber anspruchsvollen Bereich. Diese wurden sehr gefinkelt in das traumhafte Gelände platziert. Auf der ersten Runde wurde eine 3 Pfeil Wertung 20/16-14/10-8/4 geschossen. Die 2. darauffolgende war eine Hunterwertung mit 20/16/0. Weiters wurde kurzerhand sogar eine Klasse mit Blasrohrschiessen eingeführt ;;))

60 Ziele an einem Stück forderten unsere Kondition und Konzentration. Aufgrund der steinigen Gegend wurden viele Ziele mit Backstops versehen. Traumhafte Schüsse wie z. B. Reiherschuss nahe der reißenden Ache, Fische im kleinen Wildbach, eine Horde Wildsauen, Wolfsrudel die einen Bären jagen, steiler Bergaufschuss auf eine Steinbockgruppe, jede Menge Oachkatzl, Rehgruppe bergauf, und mein Highlight der Käfig mit den 3 Tauben. Dieser hatte es in sich. Man musste durch die Stäbe des metallernen Käfiges die kleinen Scheisserchen erst einmal treffen. Hier hätte auch der beste Backstop versagt.

Bei den Laben konnte man sich ordentlich zu vernünftigen Preisen stärken. Jedoch versuchte man seinen Hunger im Zaum zu halten denn nach dem fertigen Parcours wurden die Bogner/innen  mit einem  kulinarisches Bauernbüffet vom Feinsten verwöhnt.

Die Auswertung und Siegerehrung wurde flott abgewickelt. Der Tag brachte noch viel Gesprächsstoff auf die Tische und alle zeigten ihre zufriedenen Gesichter.

Der Wanderpokal des BSV Glemmerhof wechselte vom Iseltal wieder zurück in die Heimat der Pinzgauer. Weiters wurde wieder unter den Teilnehmer ein eigens für dieses Turnier handgemaltes „Bild mit Charisma“ verlost.

Vielen Dank an den BSV Glemmerhof, der Familie Ronacher und dem gesamten Team die uns mit einem einzigartigen und traumhaften Parcours inclusive herzhaftem Bauernbüffet verwöhnten.

zu den Fotos

zu den Ergebnissen Einzel und Mannschaft

Autor Heinz und Elisabeth

Zurück