animal head
logo
top curve
ImageImageImageImageImageImageImageImage

Zufallsbild Gallery

Sponsoren

image007

7. Bachwinkelchallenge

7. Bachwinkelchallenge (Lassi Gedenkturnier)

am 7. April 2012

Dieses Turnier wurde zum Andenken an einen wirklichen Freund, und Mitglied des BGSC Hagott, veranstaltet.

Das Wetter entsprach der Jahreszeit und wurde mit leichtem Regen begleitet. Zwischendurch frischte es etwas auf, doch 246 Schützen aus Nah und Fern ließen sich dadurch nicht beeindrucken. Dieses Turnier wird ausschließlich nur für diesen einen Tag aufgebaut.

Bei der Anmeldung herrschte reges Treiben und durch die vorbereiteten Schusszettel lief alles reibungslos. Im Startpreis war eine Vollpension mit allen Getränken und Essen bereits inkludiert. Mann ratschte und Frau tratschte und alle genossen im Vorfeld die vielen Leckereien die uns hier aufgetischt wurden. Hier schlossen viele wieder neue Bekanntschaften.

Nach der Begrüßung und einer Gedenkminute wurden wir mittels Einweiser (natürlich alle ortskundig ;)) zu unseren Scheiben begleitet. Ein Parcours mit 40 Abschüssen stand uns bevor.

(himmiherrschoftsseitn san do a bor verhoadaggelte dabei gwesn)

Ab hier ereilte uns der Ruf vom BGSC Hagott. Spaß, Kameradschaft und die Herausforderung ist ihr Credo. Schwierigste Schüsse und herrlich in die Landschaft gestellte Tiergruppen standen uns bevor. Das erste Ziel eine Bisongruppe sorgte für das erste WOW Erlebnis. Wiesenschüsse, steilste bergauf Schüsse, sowie schwierige Ziele forderten unser Können. Eine Wildsaugruppe, wo die Bache und die Ferkel Minuspunkte ergaben, wurden mit viel Respekt geschossen. Ein kurzer sehr kurzer Schuss auf zwei Eulen, ca. 4m, mitten ins Dickicht war gar nicht so einfach zu treffen. Ein Fischotter wurde nachweislich von liegend bis auf die Zehenspitzen durch sehr kleine Schussfenster im Gebüsch geschossen.

Mein Highlight war der Hirsch, auf 72m leicht bergauf, über eine freie Wiese. Hier bissen sich viele die Zähne aus.

Die Abschusspositionen waren teilweise so verzwickt das sogar Compoundschützen in die Knie gingen. Hier änderte sich die Herausforderung für die Einen, zum Unmut für die Anderen. So kamen geteilte Meinungen an die Labe und sorgten für Diskussionsstoff.

An dem reichhaltigen Büffet wurden wir wieder vom Feinsten verwöhnt und versöhnt. Ein würziges, jedoch nicht scharfes Chilli sorgte anschließend im Wald für so manche Urtöne.

Nach erfolgreicher Absolvierung des Parcours, ca. 6.5 Std., und Abgabe der Schusszettel kam der kulinarische Leckerbissen. Ein Spanferkel mit Serviettenknödeln, Kartoffelsalat und Kraut wurde uns serviert. Ein Genuss in Reinkultur.

Die Auswertung verlief schnell und reibungslos. Bei der Siegerehrung freuten sich die Gewinner über ihre starken Leistungen und die vierten Platze wurden ebenfalls mit tollen Preisen, (Lassi war der ewige Vierte) „den Lassipreis“, überrascht.

Weiters wurden 3 runde Geburtstage geehrt. Sie erhielten ein besonderes Präsent überreicht. (siehe Fotos)

Wir bedanken uns beim BGSC Hagott und allen fleißigen Helfern unter der Federführung vom Fischei die ein absolutes kulinarisches TOP Turnier veranstaltet haben.

Eine Kritik in eigener Sache: Wer volle Flaschen in den Wald schleppt, sollte auch in der Lage sein die Leeren wieder zurück zu bringen. Stehenlassen oder Entsorgung in der Pampa ist unfair gegenüber dem Veranstalter und den Grundbesitzern die ein solches Event erst ermöglichen. Danke

zu den Fotos

zu den Ergebnissen

Autor Heinz

Zurück