animal head
logo
top curve
ImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Zufallsbild Gallery

Sponsoren

image007

21. Traditionellen Jochberger

21. Traditionellen Jochberger Jagdbogenturnier
am 09. und 10. Oktober 2010

Die Ausschreibung zu diesem Turnier beschreibt bereits zwischen den Zeilen den Verein des BAW Jochberg. Hier wird die Tradition des Bogenschiessens noch groß geschrieben. Langbögen und Selfbows sind hier die Standardausrüstung der meisten Schützen.
Die Tiere (heimische, exotische und antarktische) werden noch mit viel Liebe und Einsatz selber gebaut, bemalt und in die traumhafte Landschaft gestellt. Eine Eigenheit bietet die Tradition. Das Abzeichnen von Haxn, Horn und Wedel.
Die Jochberger luden zum 2- Tagesturnier und ca. 140 Schützen aus Nah und Fern folgten dieser Einladung. Ein Turnier dem ein Ruf  vorauseilt und meine Erwartungen natürlich in die Höhe trieb.

Der Samstag begann vorerst wolkenlos, sehr frisch und windig. Alles kein Problem, da die Labe bereits voll in Betrieb war. Mit warmen Getränken wirkten viele der Temperatur entgegen.
Die ersten  Anmeldungen wurden schon am Freitag erledigt. Samstags ging die Nennung reibungslos über die Bühne. Jeder freute sich schon auf die ersten Abschüsse.
Der Weg zum ersten Abschuss war einfach „bärig“. Der Herbst in den Bergen gepaart mit wolkenlosem Himmel erfreute unsere Gemüter.
Der Parcours war sehr gefinkelt und ausgeklügelt gesteckt. Das ganze Register an Schussmöglichkeiten wurde hier eingebaut. Jeder Schuss war eine wahre Herausforderung und durch das Abzeichnen bei den Tieren wurden so manche Punkte vergeben.
Meine Highlights waren der Bär (59m auf einen sehr steilen Hang).
Weiters der frontal anfliegende Adler aus einem Unterstand heraus (die Anspannung zum Schuss wurde mit jeder Sekunde gesteigert).
Die simple, und einfache Konstruktion des Pinguins der aus einem Graben in die Höhe kam, ca. 3 Sekunden verweilte und danach wieder verschwand.
Bei den Laben war es so richtig gemütlich und lud uns doch zum Verweilen ein. Einfach den Tag, die Gegend und das Hobby so richtig genießen.
Nach Beendigung der ersten Runde wurden wir mit einem herzhaften leckeren Schweinsbraten verwöhnt. Ab jetzt begann das allgemeine Bogenpalaver unter den Schützen.
Das Ausklingen des ersten Tages wurde dem einen oder anderen Schützen erst am nächsten Tag so richtig bewusst.

Der Sonntag noch schöner und wärmer wurde von meiner Gruppe zum Hammertag erklärt. Die gleiche Runde mit neuen Abschusspflöcken forderte unser Können auf das Neue.
Mein Resümee nach diesem Wochenende bei den Jochberger Schützen: Spaß pur, Parcours ein Genuss, alles gut gelaunte Schützen bei traumhaftem Herbstwetter, Organisation und Durchführung einwandfrei,

Turnier zu 100% empfehlenswert!!

Gratulation den Siegern und vor allem dem Veranstalter „BAW Jochberg“ für dieses gelungene Turnier das alle meine Erwartungen vollends erfüllte.

Vielen Dank, wir kommen wieder.

Hier findet Ihr die Homepage der Veranstalter

Bilder zum Turnier findet ihr hier

Die Ergebnisliste findet ihr hier, leider ist online keine verfügbar, daher nur als PDF.

Autor  Heinz

Zurück