animal head
logo
top curve
ImageImageImage

Zufallsbild Gallery

Sponsoren

image007

1. 5erl Turnier Avalon

1.  „5erl Turnier

in Aschau (Parcours des BSV Avalon) am 11. Juli 2010

Was benötigt man um ein Turnier zu veranstalten?

Freude am Hobby
Gute Ideen
Menschen die ihr Hobby leben
Ein Team das zusammenhält
Gesprächsbereitschaft
Eine Truppe die alles umsetzt
Ein ideales Parcoursgelände
Teilnehmer die kommen, denn sie machen ein Turnier erst zu dem was es eigentlich sein sollte
Treffen von bekannten und unbekannten Menschen die ein gemeinsames

Hobby leben, hegen  und pflegen.

Und vieles mehr

 Dies sind die Voraussetzungen die Juwi, Martin und ihr Team beim 1. 5erl Turnier vollends erfüllten.

Der Tag begann bereits sehr heiß. Dadurch bot sich der Wald als angenehmer Aufenthaltsort an.
Am Clubheim war bereits emsiges Treiben vorhanden. 5 vereine waren geladen und 35 Schützen stellten sich einer sehr gelungenen Veranstaltung. Fachsimpeln, Ideen austauschen, Turniererinnerungen reaktivieren  usw. (zuagonga is wia bei de woschweiba;).

Bei der Anmeldung gleich der erste Stau. Ein Konkurrent war vor mir ;-).
Danach ging alles reibungslos über die Bühne.

Der Parcour wurde neu bepflockt. Die Abschüsse wurden teilweise sehr sportlich aber im Bereich des Treffbaren gestellt. Die Gegend ein Genuß. Wege im Wald sind alle einwandfrei begehbar und wo unbedingt notwendig wurden diese gesichert. Waldspaziergang vom Feinsten. Ein Luxus der Extraklasse sind die Bogenständer bei jedem Tier.

Nur der Bär war nicht ganz koscha. Ich als Präzisionschütze bis 60m habe das „Trum“ bei 70 m natürlich nicht getroffen. Juwi du magst mich nicht.
Nach erfolgreichem Parcours ging es zur Siegerehrung ins Cafe Hochland (sehr zu empfehlen), wo noch erfolgreich über dies und das diskutiert und neue Pläne geschmiedet wurden.

Meine Frau und ich waren absolut begeistert über diesen traumhaften Tag mit der Hoffnung dies öfters zu erleben.

Gratulation an den Veranstalter und den  Siegern des  5erl Turnier` s

Bilder zum Turnier findet ihr hier.

Autor:  Heinz

Zurück